Offene Forschungsinformationen an der TIB

Das Lab Offene Forschungsinformationen (LORI) verfolgt das Ziel, Informationen über Forschungaktivitäten interoperabel, auffindbar, nachnutzbar und in offenen Infrastrukturen zugänglich zu machen.

  • Wir befördern eine Allmende offener Forschungsinformationen.
  • Wir setzen uns für einen ethischen und verantwortungsvollen Umgang mit Forschungsinformationen ein.
  • Wir orientieren uns an den FAIR-Prinzipien.
  • Wir fördern Open-Source-Software für den Umgang mit Forschungsinformationen.
  • Wir unterstützen Wissensorganisationen bei der Darstellung ihres wissenschaftlichen Outputs.
  • Wir arbeiten mit und an offenen Standards zur Beschreibung von Forschungsinformationen wie CERIF oder Kerndatensatz Forschung.
  • Wir vernetzen Expert*innen aus Forschung und Verwaltung.

Wir verstehen uns darüber hinaus als Kompetenzzentrum für die Open-Source-Software VIVO. Erfahren Sie mehr über unser Engagement, unser Serviceportfolio und unsere Eigenentwicklungen und Materialien.

VIVO zur Einführung

Aktuelles

Wissenschaftliche Publikationen werden mit Metadaten such- und auffindbar gemacht. Wir stellen vor, wie das BMBF-Projekt OPTIMETA Open-Access-Journals zu verbesserten Metadaten verhelfen möchte.“

Der Beitrag Open Access – welche Rolle spielen offene Metadaten? erschien zuerst auf TIB-Blog.

 


Der Aufbau von Forschungsinformationssystemen (FIS) stellt wissenschaftliche Einrichtungen vor große Herausforderungen. Oft ist es notwendig, eine Dienst- oder Betriebsvereinbarung aufzusetzen. Wir haben dies für das VIVO der TIB getan und haben die dabei gewonnenen Erkenntnisse in eine nachnutzbare…


DOIs are commonly used to persistently identify different entities of the Science system like articles. Until now conferences were not one of those entities. We minted the probably first DOI for a conference with DataCite.

Der Beitrag Finally persistently identifying academic events and event series