Ein Service für offene Forschungsinformationen zu Konferenzen

Wie können Nachwuchswissenschaftler*innen die einschlägigen Konferenzen ihres Fachbereichs finden? Wie können sich Forschende in interdisziplinären Kontexten über die neuesten Forschungsfelder informieren? Konferenzen sind ein etablierter Weg des akademischen Austausches und bieten die Möglichkeit, sich entlang des ganzen Lebenszyklus von Forschung – von ersten Ideen zu bereits publizierten Ergebnissen – über neueste Entwicklungen zu informieren.

Die Technische Informationsbibliothek (TIB) und der Arbeitsbereich Information Systems & Databases an der RWTH Aachen (Lehrstuhl Informatik 5) arbeiten in dem Projekt ConfIDent gemeinsam an der Entwicklung einer Serviceplattform für wissenschaftliche Veranstaltungen. Pilotcommunities für das Projekt sind zunächst die Informatik sowie die Verkehrs- und Mobilitätsforschung. Ziel des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützten Projekts ist es, die beschreibenden Metadaten zu Konferenzen und anderen Formaten wissenschaftlicher Veranstaltungen dauerhaft zugänglich zu machen und durch automatisierte Prozesse sowie fachwissenschaftliche Datenkuratierung in möglichst hoher Qualität zu Verfügung zu stellen. Die Plattform richtet sich neben Forschenden, die Informationen über wissenschaftliche Veranstaltungen suchen und publizieren, auch an Universitäten, Informationsinfrastruktureinrichtungen, Fachgesellschaften, Verlage und Fördereinrichtungen und soll zu einem dauerhaften Service ausgebaut werden.

Projektlaufzeit: 1. Dezember 2019 bis 30. November 2022

Zum Eintrag in der DFG-Projektdatenbank GEPRIS