OER-Portal Niedersachsen

Das Projekt „OER-Portal Niedersachsen“ wurde vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) im Rahmen des Masterplans Digitalisierung der Landesregierung initiiert, um eine Infrastruktur für die nachhaltige Bereitstellung von freien Lehr- und Lernmaterialien im Hochschulbereich in Niedersachsen aufzubauen. Unter freien Lehr- und Lernmaterialien werden dabei solche Materialien verstanden, die unter einer offenen Lizenz veröffentlicht werden -­ sog. Open Educational Resources (kurz OER). Ziel ist der Aufbau einer NACHHALTIGEN INFRASTRUKTUR für freie Bildungsmaterialien zur Unterstützung von Hochschullehrenden. Neben der Entwicklung eines OER-Portals auf der Basis einer Open-Source-Software  ist die VERNETZUNG MEHRERER PORTALE zur Suche in verteilten Instanzen wesentlich.

Materialien mit einer offenen Lizenz dürfen geteilt, verändert und vermischt werden. Die Möglichkeit ihrer Nachnutzung, Anpassung an spezifische Lehr- und Lernkontexte und der (kollaborativen) Weiterentwicklung kann dabei den Zugang zu qualitativ hochwertigen Bildungsmaterialien und offenem Lernen wesentlich erleichtern. Grundlage ist dabei neben der offenen Lizenzierung der Materialien, die Verwendung technischer Standards, die die Auffindbarkeit, Nachnutzbarkeit und Interoperabilität von digitalen Materialien gewährleisten.

Das OER-Portal Niedersachsen soll den Lehrenden eine Infrastruktur für den Austausch von OER-Materialien bieten und sie bei der Erstellung und Zusammenstellung hochwertiger Kursmaterialien unterstützen.

Im ersten Schritt erfolgen der Aufbau der Plattform sowie die Evaluierung im Kontext von Hochschulen in Niedersachsen. Dabei wird von Anfang an eine Ausweitung auf andere Bildungseinrichtungen berücksichtigt. Neben dem Aufbau eines OER-Portals für Niedersachsen ist ein weiteres Ziel die Vernetzung mehrerer Portale zur Suche in verteilten Instanzen.

Laufzeit:
August 2019 – 31 Juli 2023

Förderung durch:
Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) Niedersachsen